Management von virtuellen und interkulturellen Teams

NEU: Wir bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Seminar zur Erhöhung der interkulturellen Kompetenz für Ihre Projekt-mitarbeiter an. Es gibt heutzutage kaum noch ein Projekt, welches nicht durch virtuelle Teams oder interkulturelle Unterschiede geprägt ist. Interkulturelle Kommunikation ist somit ein entscheidender Erfolgs-faktor für Ihre Projektarbeit.


Arbeiten SIe an diesem wesent-lichen Erfolgsfaktor mit unserem 2-Tages Inhouse-Seminar.

Kontakt

www.7signals.de

Bondenwald 29a
22453 Hamburg
Mobil.: +49 163 / 4327783
E-Mail: info ( at ) 7signals.de

 

 

Interkulturelle Kommunikation

Während der letzten Jahrzehnte hat sich die betriebliche Zusammenarbeit in Projektteams stark verändert. Während es vor einige Jahren noch üblich war mit den unmittelbaren Kolleginnen und Kollegen in einem Büro bzw. an einem Standort zusammen zu arbeiten, besteht die Herausforderung in der modernen Arbeitswelt zunehmend darin in international verteilten Teams erfolgreich zusammen zu arbeiten. Der Begriff Management von „Virtuellen Teams“ gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung. Die Managementlehre beschäftigt sich zunehmend damit die daraus entstehenden Anforderungen und Probleme zu meistern. Aktuelle Studien sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die aus der Teamarbeit resultierenden Konflikte einen Projektverzug von bis 50% der ursprünglichen geplanten Zeit bedeuten können. Virtuelle Teams können dabei an verteilten Standorten innerhalb eines Landes vorhanden sein, oder auch über verschiedenen Zeitzonen und Länder in der Welt verteilt sein. Elektronische Hilfsmittel wie Telefon- und Videokonferenzen unterstützen im modernen Arbeitsalltag die Teams dabei die Kommunikation zu verbessern. Trotzdem bestehen Schwierigkeiten im Umgang mit kulturellen Unterschieden. Ferner werden in elektronische Medien wichtige Elemente der Gestik und Mimik gefiltert, so dass Missverständnisse zwischen Kolleginnen und Kollegen deutlich häufiger und verstärkt auftreten, als bei der direkten Zusammenarbeit. Dieses Zweitägige Seminar beschäftigt sich mit der beschriebenen Problemstellung, und zeigt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern konkrete Lösungswege für den Arbeitsalltag auf. Im Rahmen von theoretischer Wissensvermittlung und praktischen Gruppenübungen wird der Umgang mit verteilten Teams erklärt und angewendet, so dass das Wissen später im Arbeitsalltag angewendet werden kann.

Seminarinhalte:

- Einführung in die Kulturdimensionen von Geert Hofstede und Bestimmen des eigenen Kulturprofils
- Identifikation von kulturellen Spannungsfeldern anhand von Praxisbeispielen
- Praktische Tipps für das Überbrücken von kulturellen Differenzen unter Berücksichtigung des eigenen
  Persönlichkeitsprofils
- Konfliktmanagement in verteilten Teams
- Entwicklung von interkultureller Kompetenz
- Entwicklung von gemeinsamen Teamzielen
- Angemessene Nutzung von modernen Technologien im Arbeitsalltag (Email, Telefonkonferenz,
  Videokonferenz)
- Reflexion der Ergebnisse in Gruppenarbeit
- u.v.m.

Das Inhouse-Seminar dauert zwei Tage und kann auf Ihre individuellen Wünsche angepasst werden.

Die wissenschaftliche Grundlage der interkulturellen Kommunikation in Projekten finden Sie hier:
Interkulturelle Kommunikation in Projekten >>>